Sind Deine Chakren in Harmonie, ist Dein Körper gesund

Zur Unterstützung für das Thema Chakren, möchte ich Dir gerne vorab eine Meditation schenken. Diese habe ich im Jahre 2001 empfangen. Sie enthält heilbringende Energien und wird Dir helfen Deine Chakren zu reinigen und zu harmonisieren. Du hast die Möglichkeit diese hier anzuhören oder Du kannst sie Dir downloaden.

Ich wünsche Dir viel Freude bei dieser Meditation "Die Regenbogen-Chakren Meditation" und den anschließenden Blogbeitrag.

Was sind Chakren?

Chakra stammt aus dem Indischen und bedeutet Kreis oder Rad. Dabei handelt es sich um die feinstofflichen Energiewirbel, die sich außerhalb und im Körper befinden.

Warum sind Chakren wichtig?

Chakren machen stark, glücklich und schön.

Auch, wenn es im ersten Moment etwas abstrakt klingt, sich mit Chakren zu beschäftigen: Chakren aufzubauen und zu reinigen wird bald zu einem Grundbedürfnis, wie das Wasser trinken oder das tägliche Duschen. Denn lichtdurchflutete Chakren sorgen für körperliches und psychisches Wohlbefinden.

Wie viele Chakren gibt es?

Es gibt über 150 Chakren:

  • Die sieben Hauptchakren, von denen immer gesprochen wird, liegen entlang der Wirbelsäule.
  • Ich arbeite mittlerweile mit den 12 Hauptchakren (Chakren der Neuen Zeit)
  • Eine Vielzahl an Nebenchakren, die sich im sowie auch außerhalb des Körpers befinden. Unter anderem an Händen, Ellbogen, Schultern, Füßen oder Knien.

Chakren und Krankheiten

Befinden sich die zwölf Hauptchakren in Harmonie, dann fließt die Lebensenergie ungehindert durch uns hindurch.
In diesem Zustand sind wir gesund, stark, selbstbewusst und glücklich!

Die Lehre der Chakren besagt, dass alle Erkrankungen -seelischer, körperlicher und psychischer Natur- ihren Ursprung im Bewusstsein haben.

Was immer wir für richtig oder wahr halten: Jede Entscheidung oder Gedanke, der in uns ist, entscheidet, ob und wo Lebensenergie fließen kann oder blockiert wird.

Blockieren wir längere Zeit den Lebensfluss, wird dieser Umstand an unserem Körper gespiegelt und kann zu einer körperlichen, chronischen oder emotionalen Krankheit werden.

Jedes Organ ist einem Chakra zugeordnet.

Ist das ein oder andere Chakra längere Zeit in Disharmonie, kann es langfristig, wie schon oben beschrieben, zu Erkrankungen des Körpers bzw. Organen und deren Folgeerkrankungen kommen.

Hier nur kleine Auszüge, welche Beschwerden Du haben kannst, wenn Deine Chakren nicht in Harmonie sind:

  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Konzentrationsstörung
  • Halsbeschwerden
  • Asthma / Bronchitis
  • Herzbeschwerden / Erkrankungen
  • Magen – Darm Erkrankungen
  • Bauchschmerzen
  • Infektanfälligkeit
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Kniebeschwerden
  • Arthrose
  • depressive Verstimmungen / Depression
  • Angstzustände / Unruhezustände
  • Burnout
  • Kraftlosigkeit / Antriebsschwäche
  • Immunerkrankungen

Wenn Du noch weitere Fragen hast dann kannst Du mir gerne eine E-Mail unter bianka@mein-herzzeit.de schreiben.

Herzensgrüße
Deine Bianka ❤

Kennst Du schon meinen Energieausgleich?

Solltest Du unter akuten oder chronischen Beschwerden leiden, dann können wir gerne die einzelnen Chakren durchgehen und besprechen. Ich bin mir sicher, dass Du Dich hier ganz schnell wieder finden wirst.